Navigieren auf L'essentiel Online - Mobile

storybild

Im Wohnheim der Pescatore-Stiftung hat es ein Corona-Cluster gegeben. (Bild: Editpress/Fabrizio Pizzolante)

Montag, 29. November 2021 14:22

Coronavirus in Luxemburg

Neun positive Fälle bei der Pescatore-Stiftung

LUXEMBURG – Acht Bewohner und ein Mitarbeiter wurden in den letzten Tagen in dem Altenheim in der Hauptstadt positiv auf das Coronavirus getestet.

Die Behörden teilten am Montag mit, dass im Seniorenwohnheim der Stiftung Jean-Pierre Pescatore ein Corona-Cluster entdeckt worden sei. Neun Personen, darunter acht Bewohner und ein Mitarbeiter, wurden positiv getestet. Es wird darauf hingewiesen, dass sieben betroffene Bewohner ein vollständiges Impfschema aufwiesen und sechs sogar eine dritte Dosis erhalten hatten. Der infizierte Mitarbeiter wurde ebenfalls doppelt geimpft.

Während die meisten von ihnen nur leichte Symptome aufwiesen, wurden drei Bewohner mit Vorerkrankungen ins Krankenhaus eingeliefert.

Die Stiftung hat Vorkehrungen getroffen, um die Ausbreitung des Virus einzudämmen, indem sie die Gemeinschaftsräume in der betroffenen Abteilung geschlossen und die Aktivitäten ausgesetzt hat. Besuche sind möglich, aber eingeschränkt. Alle Bewohner und Mitarbeiter dieser Einheit werden am Dienstag getestet, das gesamte Zentrum wird am Donnerstag getestet.

(L'essentiel)

Weiterempfehlen

Kommentare anzeigen

loading...

Suchresultate