Navigieren auf L'essentiel Online - Mobile

storybild

Josep Bartomeu ist wieder auf freiem Fuß. (Bild: DPA/gtres)

Dienstag, 02. März 2021 19:56

Auf freiemFuß

Ex-Präsident nach Barca-Razzia gegen Kaution frei

Nur einen Tag nach seiner Festnahme im Zuge der Ermittlungen gegen den FC Barcelona ist Ex-Präsident Josep Bartomeu wieder auf freiem Fuß. 

Josep Bartomeu - zwischen 2014 und 2020 Vereinspräsident beim katalanischen Fußballklub - und sein Berater Jauma Masferrer waren nach der Razzia beim Klub am Montag festgenommen worden, kamen am Dienstag gegen die Zahlung einer Kaution wieder frei. 

Bartomeu und Masferrer waren zuvor einem Richter vorgeführt worden, machten allerdings von ihrem Recht Gebrauch, keine Angaben zu machen. Dies bestätigte das zuständige katalanische Gericht. 

Der ebenfalls kurzfristig festgenommene Barcelona-Geschäftsführer Oscar Grau und Roman Gomez Ponti, der die Rechtsabteilung leitet, waren schon am Montagabend wieder aus der Haft entlassen worden. Den Beteiligten werden Korruption und «unlautere Verwaltung» vorgeworfen. 

«BarcaGate»-Affäre

Die Hausdurchsuchungen hatten vor dem Hintergrund der «BarcaGate»-Affäre stattgefunden. Dabei soll eine Firma beauftragt worden sein, um Barca-Stars wie Lionel Messi, Gerard Pique oder Xavi, die sich kritisch gegen die Vereinsführung geäußert hatten, in sozialen Netzwerken zu diffamieren. Betroffen waren auch Ex-Coach Pep Guardiola oder Messis Frau Antonella Roccuzzo.

Für die Dienste der Firma soll der Klub rund eine Million Euro bezahlt haben. Bartomeu erklärte stets, die Firma hätte lediglich Kommentare in sozialen Netzwerken überwacht. 

Am Sonntag wählen die Katalanen einen neuen Präsidenten. Der Verein ist mit 1,17 Milliarden Euro hoch verschuldet, schrammte zuletzt knapp an der Pleite vorbei. 

(L'essentiel/red)

Weiterempfehlen

Kommentare anzeigen

loading...

Suchresultate